Toolset 3 – Erstellung eines Future Classroom-Szenarios

Mit diesem Toolset können Sie gemeinsam mit anderen ein Future Classroom-Szenario erstellen, das als eine Vision für Veränderungen innerhalb Ihrer Schule dient. Sie können entweder ein neues Szenario konzipieren oder ein vorhandenes anpassen.

Future Classroom-Szenarien unterstützen Schulen bei der Weiterentwicklung und der proaktiven Reaktion auf gesellschaftliche, bildungsbezogene und technologische Trends. Am besten lassen sie sich in einem Workshop mit einer Kerngruppe aus informierten Personen mit unterschiedlichen Ansichten und Ideen darüber konzipieren, welche Trends aktuell und relevant sind und wie man im Bildungssektor praktisch darauf reagieren sollte.

Bei der Erstellung eines Szenarios sollten Sie zunächst zusammen mit Interessenvertretern relevante Trends ermitteln (siehe Toolset 1) und anschließend mithilfe des Future Classroom-Reifemodells die Innovationsstufe bestimmen, auf der sich Ihre Schule befindet (Toolset 2). Im Szenario muss die Reaktion auf die zuvor ermittelten Trends beschrieben werden, und es soll der Schule dabei helfen, ihren Reifegrad bezüglich IKT-gestützter Innovationen in Lernen und Lehre zu verbessern. Bei Verwendung des interaktiven Future Classroom-Reifemodells (Tool 2.1) wird ein Bericht darüber erstellt, was in das Future Classroom-Szenario aufgenommen werden sollte, um die nächste Stufe zu erreichen.

Anstelle der Erstellung eines neuen Future Classroom-Szenarios kann sich die Kerngruppe für die Durchführung eines Workshops zur Anpassung eines vorhandenen Szenarios entscheiden. Auch bei einem derartigen Vorgehen werden das Wissen und die Ideen aus der Kerngruppe benötigt, und die Trends und Innovationsreife müssen berücksichtigt werden. Am Anfang steht dabei die Auswahl eines Szenarios aus der vorhandenen Sammlung aus Future Classroom-Szenarien.

Vor dem Schreiben eines Future Classroom-Szenarios empfiehlt es sich, andere Beispiele anzusehen. Die Animation unten vermittelt Ihnen eine Vorstellung von einem Future Classroom-Szenario.

Erfahrungsberichte von Anwendern

Martin Sillaots von der Universität Tallinn und Sergio G. Cabezas von der unabhängigen Universität Madrid erläutern, wie sie Future Classroom-Szenarien zusammen mit Lehramtsstudenten ausgearbeitet haben, um diese für den Lehrberuf vorzubereiten. (Hinweis: Herr Sillaots erwähnt „Eduvista", die frühere Bezeichnung für das Future Classroom Toolkit, die im iTEC-Projekt verwendet wurde).

Die Hilfsmittel in diesem Toolset


 

Hintergrund der Szenarienentwicklung

Die Erstellung und Verwendung von Szenarien innerhalb des iTEC-Projekts werden in der Forschungsarbeit des Projekts „Summary Report of Scenario development Process" (nur auf Englisch verfügbar) beschrieben.